Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/gebrauchslyrik

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Neuanfang

Die Blätter sind am Fallen

Mild ist die Luft

Und es schwebt über allen

Ein ganz besonderer Duft

 

***

Wär die Zeit, was zu wagen

einfach mal zu leben.

Doch es mich die Geister plagen,

die mich seit jeher schon umgeben.

 

***

Will weg, will raus aus meiner Haut

Weiß nicht wozu, weiß nicht wohin

Doch Geister sind mir wohl vertraut

Hab zu viel Angst, mir selber zu entrinnen.

***

Ich könnt mich wehren,

ich hätt’ die Wahl,

bis sich die Geister mehren,

bis sie sind in der Überzahl!

***

 

Alles ist von kurzer Zeit

Auch Klima und das Wetter

Alles scheint so ewig weit

die milde Luft und auch die Blätter

***

 

Bald wird auch er wieder erscheinen,

der unsichtbare schwarze Hund.

Noch könnt’ ich um die Freiheit weinen,

noch könnt’ ich öffnen meinen Mund.

***

 

Doch schon fühl’ ich mich kalt und leer

Nichts ist mehr im Lot

Es geht einfach gar nichts mehr

Bin schon wieder tot

***

 

Immer schwerer wird das Herz

Mit diesem dumpfen, toten Schmerz

Kann schon das andere Ufer sehen,

wo wieder milde Lüfte wehen.

***

Bin langsam wieder aufgewacht

Und hab es wieder nicht geschafft,

dem Vertrauten zu entrinnen.

Muss wieder ganz von vorn beginnen...

23.5.12 12:54
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung